Straßenstrich Berlin 1. wissenschaftliche Studie

Preussensex.de
News
Rubrik
Bezirke
Videos

Straßenstrich Berlin

Straßenstrich Berlin Kurfürstenstraße wird wissenschaftlich untersucht

Straßenschild Kurfürstenstraße
Kurfürstenstaße, der älteste Straßenstrich in Berlin

Bezirksbürgermeister Ekkehard Band will den Kiez Kurfürstenstraße positiv entwickeln.

Der Straßenstrich in der Kurfürstenstraße (Berlin-Schöneberg) ist berühmt und auch berüchtigt. Prostituierte die dort Tag und Nacht auf ihre Freier warten sind in der Gesellschaft meist schon ganz unten angekommen. In den letzten Jahren verschärfte sich das Problem weiter durch die massive Präsenz osteuropäischer Prostituierter und deren aggressivem werben.

Anwohner und Gewerbetreibende beklagen die Zustände rund um ihre geliebte Kurfürstenstraße. Um die Probleme im Kurfürstenkiez herauszufinden hat der Bezirksbürgermeister von Schöneberg, Ekkehard Band, jetzt die TU Berlin mit einer wissenschaftlichen Untersuchung beauftragt. Mitarbeiter des „Zentrum für Technik und Gesellschaft“ befragen Anwohner, Mitarbeiter /innen umliegender Geschäfte und ansässige Gewerbetreibende um ihre täglichen Erfahrungen mit dem Straßenstrich vor ihrer Tür. Die Ergebnisse der Befragung sollen bis zum 23.06.2011 vorliegen.

Zur Veranschaulichung welches Gebiet durch den Straßenstrich betroffen ist, sehen Sie hier einen Stadtplan, bereitgestellt von Google.


Straßenstrich Berlin Kurfürstenstraße auf einer größeren Karte anzeigen

update: September 2011:

die oben angekündigte wissenschaftliche Studie liegt nun vor und Sie können sie hier direkt lesen: "Nachbarschaften und Straßen-Prostitution. Konfliktlinien und Lösungsansätze im Raum rund um die Kurfürstenstraße in Berlin"


© preussensex.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten

PS: Sind Sie bei facebook? Dann werden Sie doch Fan von PreussenSEX!